NEU: ERY SPOT® Weak D-TYPE

21.12.2017

Die BAG Health Care möchte Ihnen ein neues Produkt in der ERY SPOT® Produktlinie, den ERY SPOT® Weak D-TYPE Kit, vorstellen. Der Kit ist nach IVDD, Anhang II, Liste A, CE-zertifiziert (für Patiententypisierung) und ist im Januar 2018 verfügbar.


Rhesus (Rh) ist das zweitwichtigste Blutgruppensystem nach AB0 und besteht aus mehr als 200 Allelen. Je nachdem, ob sich auf der Oberfläche von Erythrozyten der Rhesusfaktor D befindet oder nicht, spricht man von Rhesus-positiv oder Rhesus-negativ (D Antigen anwesend = RhD positiv oder D Antigen fehlt = RhD negativ). Rhesus Antigene sind sehr immunogen: RhD 70% > c > E > C: 0,2%*. Das heißt, dass eine Rhesus D - inkompatible Transfusion mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer Immunisierung führt!


Spezifische Antikörper gegen Rhesus Antigene sind bei der akuten und schweren hämolytischen Transfusionsreaktionen (HTR) sowie hämolytischen Erkrankungen bei Föten und Neugeborenen involviert.


Ein schwaches D Merkmal (Rh weak D) ist serologisch sehr schwer eindeutig zu charakterisieren, weil die verschiedenen Varianten unterschiedlich stark reagieren. Daher ist die molekulargenetische Typisierung hier der einzige Weg zu einem sicheren Ergebnis. Aus diesem Grund wurde die deutsche Transfusionsrichtlinie in 2017 dahingehend geändert, dass der serologische Nachweis eines schwachen D Merkmals molekulargenetisch abgeklärt werden muss.


Passend dazu wurde der ERY SPOT® Weak D-TYPE Kit zur Abklärung von serologischen weak D und unklaren Rhesus D Bestimmungen entwickelt. Der Kit ermöglicht die Typisierung von mehr als 25 RHD weak D Allelen und erlaubt die Voraussage, ob das Rhesus D Antigen positiv oder negativ ist (RhD positiv/negativ).


Für den Entscheidungsfall bei einer RhD positiven/negativen Transfusion helfen Ihnen die Testresultate bei der Differenzierung der wichtigsten RHD* weak D Typen 1 -4 und weiteren Varianten.


Für weitere Informationen zu den ERY SPOT® Produkten folgen Sie bitte dem Link.



* Kretschmer et al. Transfusionsmedizin-Klinische Hämotherapie. Thieme Verlag, 2008

In which language should this page be displayed in the future?

In welcher Sprache soll diese Seite in Zukunft bevorzugt angezeigt werden?

de gb